Sola Sedrun 2018 – Montag

eingetragen in: Allgemein, Sola | 0
Zu einem Survival-Lager gehört auch dazu, seine Grenzen zu erkennen und versuchen sie zu überwinden. Grosse Kakerlaken warteten nämlich bei unserem Morgenspiel auf ein neues Zuhause. Das Material dazu wurde dazu in sportlichen Challenges erkämpft. Bei Mini-Golf, Lattenschiessen, Rumpfbeugen, Sackhüpfen u.v.m knackten die Lagerteilnehmer und Lagerteilnehmerinnen zahlreiche Rekorde.
Zum Zmittag gab es für unsere Athleten und Athletinnen ein reichhaltiges Festmahl.
Am Nachmittag wurde die Zeit individuell erkundet, von den verschiedenen Jubla-Gruppen. Nach einem feinen Znacht mussten wir aber dann früh ins Bett. Morgen wollen wir nämlich ganz früh raus, um den Sonnenaufgang zu geniessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.