Sola Sedrun 2018 – Dienstag

eingetragen in: Allgemein, Sola | 0
Tagwacht, aufstehen! – hies es um 4 Uhr in der Frühe. Wir stärkten uns kurz mit einem kleinem Snack und begaben uns daraufhin, mit Fackeln in den Händen, auf den Weg. Am erstem Spot angekommen gab es Bruno`s berühmtes Birchermüesli, zeitgleich konnten wir den Sonnenaufgang schwach hinter den Wolken erahnen. Als wir dann weiter zogen, begann der anstrengende Teil der Wanderung. Nach den letzten 400 Höhenmetern, von insgesamt 787 Höhenmetern, erreichten wir den höchstgelegenen Aussichtspunkt. Beim Abstieg mussten wir eine Kuhweide durchqueren, was aber kein Problem war für unsere Überlebenskünstler/innen. Kurz vor Mittag, war auch diese legendäre Sola-Wanderung schon wieder zu Ende.
Am Nachmittag konnten sich die leicht erschöpften Kinder und Leiter/innen erholen, bis wir uns am Abend aufmachten, um zu kochen, da die Gruppen heute selber  für ihre Kost verantwortlich waren. Das sehr feine Essen wurde von den Kindern über dem Feuer zubereitet. Um 9 Uhr war es dann auch schon Zeit ins Bett zu gehen und alle sanken erschöpft ins weiche Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.